KapitalwahnSchnäppchen-WahnArbeitswahnHorrortrip ZeitnotNeoliberale RuinenHeilige Scheisse

 

home

"Hört, hört!"

Man kann es kaum glauben:

Die Richter des Verwaltungsgerichtes bezeichnen ihrer Einschätzung zufolge den Polizeieinsatz vom 30. September 2010 als rechtswidrig! Rechtswidrig waren sowohl das gezielte Beschiessen Stuttgarter Bürger durch Wasserwerfer mit der höchsten Wasserstrahlstufe als auch das brutale Vorgehen gegen Bürger mit Schlagstöcken und Pfefferspray.

Eine sachlich analytische Einschätzung, die spät kam - aber immerhin doch kam! Diese richterliche Einschätzung ist für uns als betroffene Bürger nun wahrlich nichts Neues. Es ist jedoch eine große Genugtuung, daß sich die wahren Hintergründe dieses Polizeiübergriffes gegen unbescholtene Stuttgarter Bürger nicht auf Dauer verleugnen lassen - und das sicherlich auch aufgrund einer kritischen Öffentlichkeit!

Allerdings steht noch immer eine Entschuldigung von Seiten der Verantwortlichen gegenüber den Stuttgarter Bürgern für diese staatlich angeordnete Prügelattacke aus!

Und leider werden Stadtzerstörung und Verschlechterung des Öffentlichen Nahverkehrs weiterhin in Kauf genommen.